Issue | Konferenztisch für eine Radioredaktion

Im Rahmen des Projekts Campusstudio (hier oder hier oder hier) wurden die  Redaktionsräume des Campusradio Dresden aufgebaut und modernisiert. Zum einen entstand so das erste Hörfunkstudio am Dresdner Campus, zum anderen sollte aber auch ein neuer Sitzungsraum gestaltet werden. Gewünscht war ein zentraler Ort, an dem kommuniziert, gearbeitet und versammelt werden kann. Der klobige, ovale Konferenztisch aus Honeckers Zeiten sollte durch einen funktionalen, modernen und beständigen Tisch ersetzt werden.

Solution | Ein Brett, drei Beine

Der Tisch besteht aus einer vier Zentimeter starken und drei Meter langen Leimholzplatte aus Buche, welche normalerweise für Arbeitsplatten verwendet wird. Diese liegt auf drei stabilen Holzböcken auf, welche durch aufgeleimte Schienen unter der Platte gehalten werden. Die Platte selbst ist entgratet und mit insgesamt sechs gefrästen Löchern versehen. In diese sind Steckdosen eingelassen, die den Stromanschluss am Tisch ermöglichen. Schließlich wurde die Platte geölt, um sie vor Wasser zu schützen, aber dennoch die natürliche Optik des Holzes zu bewahren.

 

Bester Dank geht an Lucas Görlach und Alexander Rumpf  für die starke Zusammenarbeit bei diesem Projekt.

10/11/2017